• Fusszeile
  • Suchergebniss
  •  

    18. 12. 2013
    Schöne Weihnachten und ein gutes Jahr 2014

    Wir bedanken uns bei unseren Geschäftspartnern und allen Beteiligten für die gute Zusammenarbeit und freuen uns auf weitere spannende Projekte.

    Wir unterstützen mit unseren Spenden in diesem Jahr die Opfer des Taifuns auf den Philippinen und die syrischen Flüchtlinge
    sowie
    an die ehrenamtlich geführte "Peter-Weiß-Bibliothek" in Berlin-Hellersdorf und "Kurt-Tucholsky-Bibliothek" im Bötzowviertel, Berlin-Prenzlauer Berg.

    Grafik Stern © Rana Tuzlali

     

    10. 12. 2013
    Weitere Unterstützung des Technologie-Park Humboldthain e.V.

    Die S·T·E·R·N Gesellschaft der behutsamen Stadterneuerung mbH unterstützt auch nach Beendigung des Projektes „Konzept zur Entwicklung und Revitalisierung und Weiterentwicklung eines innovativen Wirtschafts- und Wissenschaftsstandortes“ im Rahmen einer „Wirtschaftsdienlichen Maßnahme“ den Technologie-Park Humboldthain  e.V.. Sie hilft dem Verein bei der Stabilisierung des Netzwerkes vor allem in Belangen der Öffentlichkeitsarbeit. Gemeinsam mit den Mitgliedern entwickelt die S·T·E·R·N GmbH ein nachhaltiges Konzept für die interne wie auch externe Kommunikation.

    Zum aktuellen Newsletter:
    http://www.tph-berlin.net/service-aktuelles

    Zur Homepage: http://www.tph-berlin.net/

     

    ▶ Kontakt

     

    09. 12. 2013
    Die Ratsversammlung von Kiel beschließt die Fortführung der Voruntersuchung des ehemaligen MFG 5

    Die Ratsversammlung der Landeshauptstadt Kiel hat beschlossen, die Vorbereitenden Untersuchungen nach §141 BauGB (VU) für das ehemalige Areal des Marinefliegergeschwaders 5 in Kiel-Holtenau weiterzuführen.

    Ausgangspunkt hierfür war, dass die von der S·T·E·R·N Gesellschaft der behutsamen Stadterneuerung mbH erstellte Konzeptidee „Vernetzte Stadtteile“ in  einer 2 tägigen  Perspektivenwerkstatt mit den Bürgerinnen und Bürger befürwortet  und weiterentwickelt worden war.

    Die S·T·E·R·N Gesellschaft der behutsamen Stadterneuerung mbH wird gemeinsam ihren Projektpartnern einen Maßnahmenplan und einen Kosten- und Finanzierungsübersicht erstellen.

    Pressemitteilung:http://kiel.de/leben/stadtentwicklung/mfg5_gelaende/index.php

    ▶ Kontakt

     

    08. 12. 2013
    Stellenausschreibung Webredaktion QM Hellersdorfer Promenade

    Die S·T·E·R·N GmbH ist seit 2005 mit der Betreuung des Quartiersmanagements Hellersdorfer Promenade beauftragt. Wir suchen ab Januar 2014 eine Firma oder Einzelperson zur Betreuung der Internetseite des Quartiersmanagements Hellersdorfer Promenade www.helle-promenade.de im Rahmen eines Honorarvertrages.

    Die detaillierte Stellenausschreibung sowie Ansprechpartner finden Sie im pdf-download.

    ▶ Kontakt

    ▶ Stellenausschreibung (PDF)

     

    05. 12. 2013
    Stellenausschreibung Webredaktion QM Gropiusstadt

    Die S·T·E·R·N GmbH ist seit 2005 mit der Betreuung des Quartiersmanagements Gropiusstadt beauftragt. Wir suchen ab Januar 2014 eine Firma oder Einzelperson zur Betreuung der Internetseite des Quartiersmanagements  Lipschitzallee / Gropiusstadt www.qm-gropiusstadt.de im Rahmen eines Honorarvertrages.

    Die detaillierte Stellenausschreibung sowie Ansprechpartner finden Sie im pdf-download.

    ▶ Kontakt

    ▶ Stellenausschreibung (PDF)

     

    29. 11. 2013
    Europäische Stadterneuerungsexperten in Gelsenkirchen

    Das Stadtumbau-Projekt "Tossehof" wurde von Experten der Stadterneuerung als "Vorbild für europäische Kommunen"  gewürdigt. Im Rahmen des URBACT-Programms besuchten zwölf europäische Experten aus acht Ländern Gelsenkirchen und informierten sich über Projekte zur nachhaltigen Stadtentwicklung. Die WAZ berichtete darüber in einem Artikel am 27.11.2013. 

    ▶ Kontakt

     

    28. 11. 2013
    Advent to go - 2. Lebendiger Adventskalender in der Spandauer Neustadt 2013

    In drei Tagen ist es soweit – der 2. Lebendige Adventskalender • Advent to go • beginnt. Die 1. Tür wird am 1. Adventssonntag um 17.00 Uhr in Ulis Fahrradladen, Jagowstraße 28, geöffnet.

    Bei gegrillter Feinkost im Hof und mit Saxophonklängen wird der Advent begrüßt. Knifflig wird’s beim Fahrradteile-Quiz im Karton. Zeitgleich trifft sich zu diesem Auftakt die AG Gewerbe zum letzten Mal in diesem Jahr. Bei heißen Getränken wird es Rück- und Ausblicke auf das gemeinsame Arbeiten geben und Themen für die kommenden Treffen angedacht.

    Das Weihnachtsevent „Advent to go“ ist eine Initiative der AG Gewerbe „Neustadt öffne dich“. Es ist ein buntes Programm entstanden an dem 16 Unternehmen und 9 Einrichtungen beteiligt sind und sich auf ganz unterschiedliche Art in das Adventsprogramm einbringen. Das Quartiersbüro Spandauer Neustadt unterstützt aktiv den Gewerbeevent und wird zum 19. Stationär…

    Das Programm ist zu finden unter www.qm-spandauer-neustadt.de/Advent-to-go-DAS-PROGRAMM.1729.0.html

    ▶ Kontakt

     

    22. 11. 2013
    Quartiersarbeit braucht manchmal eine kleine Winterpause

    Daher laden die 4 Spandauer Quartiersmanagements Bewohner und Akteure der Bürgergremien: Quartiersrat & Aktionsfonds-Jury zur gemeinsamen Weihnachts- und Winterfeier ein. Gastgeber in diesem Jahr ist das Quartiersmanagement Spandauer Neustadt. Serviert wird ein buntes Menü mit Zaubershow, Scherenschnitt, Chorgesang und vielem mehr. Zusammen wollen wir auch plaudern über Projekte in und Ideen für die 4 Kieze. Die Feier am 3. Dezember im NBZ Paul-Schneider ist ein großes Dankeschön an die Bewohner und Vertreter der Einrichtungen, die ehrenamtlich mit viel Engagement und Zeit gute Aktionen in Bewegung bringen.

    ▶ Kontakt

     

    15. 10. 2013
    Änderungs.Werkstatt: Ideen- und Planungsworkshop Spandauer Neustadt 2013

    Unter dem Motto „Änderungs.Werkstatt – wenn ich etwas ändern könnte…“ lädt das Quartiersmanagement alle Anwohner, Einrichtungen, Initiativen, Fachleute aus der Verwaltung und sonstige Interessierte ein, am Samstag, dem 19. Oktober 2013 von 10 - 14 Uhr an der jährlichen offenen Ideen- und Planungswerkstatt in der Neustadt teilzunehmen. Die Veranstaltung findet in diesem Jahr an einem besonderen Ort statt: im ehemaligen Möbelgeschäft in der Schönwalder Straße 11.

    Jeder Neustädter ist herzlich willkommen, die Diskussion um eine positive Entwicklung der Neustadt weiter zu führen und gemeinsam die Schwerpunkte zu setzen, die auf diesem Weg in den nächsten Jahren notwendig sind. Jeder kann sich mit Ideen einbringen und auf diese Weise die Arbeit des Quartiersmanagements Spandauer Neustadt unterstützen. In der Werkstatt werden Anregungen, Meinungen und Änderungswünsche gesammelt und daraus Projektideen für das kommende Jahr formuliert.

    Mehr zum Programm der Änderungs.Werkstatt finden Sie in der Pressemitteilung.

    ▶ Kontakt

    ▶ Pressemitteilung (PDF)

     

    14. 10. 2013
    Stellenausschreibung Praktikum

    Die S·T·E·R·N Gesellschaft der behutsamen Stadterneuerung mbH ist seit mehr als 25 Jahren in den Bereichen Stadterneuerung / Stadtumbau / Soziale Stadt tätig.

     Wir suchen zur Verstärkung unseres Teams in Castrop-Rauxel kurzfristig eine Praktikantin/ einen Praktikanten im Rahmen eines studienbegleitenden Praktikums.

    Die detaillierte Ausschreibung sowie Ansprechpartner finden Sie im pdf-download.

    ▶ Kontakt

    ▶ Ausschreibung Praktikumsstelle (PDF)

     

    11. 10. 2013
    Podiumsgespräch in der Galerie Aedes zu Hardt-Waltherr Hämer

    Im Rahmen der Ausstellung „18 Jahre Stadterneuerung Teutoburger Platz" in den Räumen der Galerie Aedes am Pfefferberg wird von Aedes ein öffentliches Podiumsgespräch zum Thema "Hardt-Waltherr Hämer - Streitbarer Geist und Stadtvisionär - Weichenstellung der Stadterneuerung in der IBA Alt 1984/1987 und heute" durchgeführt.

    Zeit: Montag, den 14.10.2013 um 18 Uhr
    Ort: ANCB The Metropolitan Laboratory, Christinenstr. 18-19 (Pfefferberg), 10119 Berlin

    Weitere Information finden Sie als Download im untenstehenden PDF-Anhang.

    ▶ Kontakt

    ▶ Programm (PDF)

     

    04. 10. 2013
    Auszeichnung für das100-Höfe-Programm in Berlin-Pankow

    Am 25.09.2013 zeichneten die Deutsche Umwelthilfe und Stiftung „Lebendige Stadt“ den Bezirk Pankow von Berlin für sein langjähriges 100 Höfe-Programm in Leipzig als eine von sechs Kommunen als „Lebenswerte Stadt“ aus. Vertreterinnen des bezirklichen Umwelt- und Naturschutzamtes sowie der S·T·E·R·N GmbH nahmen den Preis entgegen.

    Seit über 14 Jahren unterstützt die Bezirksverwaltung Anwohnerinnen und Anwohner bei der Umgestaltung ihrer Höfe. Das Programm wird seit 1999 von der S·T·E·R·N Gesellschaft der behutsamen Stadterneuerung mbH gesteuert; beraten von der Grünen Liga haben Anwohner und Eigentümer bis heute bereits 65 grüne Oasen mitten in Berliner Gründerzeitvierteln geschaffen.

    Neben den Bezirken Berlin-Pankow und Hamburg-Mitte wurden auch die Städte Andernach, Arnsberg, Bad Hersfeld und Sondershausen als „Lebenswerte Städte“ ausgezeichnet und aus 154 Bewerberprojekte aus ganz Deutschland ausgewählt.

    ▶ Kontakt

     

    02. 10. 2013
    Podiumsgespräch 18 Jahre Stadterneuerung Teutoburger Platz - Bilanz und Ausblick...

    Zum Podiumsgespräch „18 Jahre Stadterneuerung Teutoburger Platz - Bilanz und Ausblick Ausweitung der Sozialen Erhaltungsgebiete in Pankow“

    am Donnerstag, 10.10. 2013, 18.30 bis 20.30 Uhr
    in der Galerie Aedes im Pfefferberg, Christinenstraße 18-19, 10119 Berlin, Raum: ANCB The Metropolitan Laboratory (U-Bhf. Senefelderplatz),

    sind alle Interessierten herzlich eingeladen.

    Einen Überblick über das  Programm und die Teilnehmer finden Sie hier.

    ▶ Kontakt

     

    18. 09. 2013
    Positive Bilanz für Modernisierungsberatung in Gelsenkirchen

    Das Projekt "Modernisierungsberatung" des Stadtumbaubüros in Gelsenkirchen wurde nach 3-jähriger Laufzeit beendet. In dieser Zeit konnten zahlreiche private Eigentümer hinsichtlich ihrer Modernisierungsvorhaben beraten und im Durchführungsprozess unterstützt werden. Neben der Verbesserung des Stadtbildes der Innenstadt stand dabei auch die Erhöhung der Wohnqualität im Vordergrund.   Die WAZ berichtete über den erfolgreichen Abschluss des Projektes in einem Artikel am 17.09.2013.

    ▶ Kontakt

     

    12. 09. 2013
    Tag des Handwerks in Moabit

    Um auf die Vielfalt im Stadtteil aufmerksam zu machen, veranstaltet das Quartiersmanagement Moabit West in diesem Jahr am 20. und 21.09.2013 zum zweiten Mal den Tag des Handwerks in Kooperation mit der Handwerkskammer Berlin. Dazu erschienen ist eine Handwerksbroschüre mit Portraits der einzelnen Handwerksbetriebe. Das Programm finden Sie auf dem Flyer, den Sie hier herunterladen können.

    ▶ Kontakt

    ▶ Pressemitteilung (PDF)

     

    29. 08. 2013
    Ausstellung „Sanierungsgebiet Teutoburger Platz 1994 – 2013, Ergebnisse aus 18 Jahren Stadterneuerung“

    1994 wurde das Gebiet Teutoburger Platz aufgrund erheblicher städtebaulicher und baulicher Missstände als Sanierungsgebiet festgelegt. In den vergangenen 18 Jahren hat sich das Quartier zu einem beliebten Wohnort entwickelt; Wohn- und Gewerbegebäude, Schulen, Kindertagesstätten, Grün- und Spielflächen sowie der öffentliche Straßenraum wurden unter Mitwirkung zahlreicher Akteure erneuert. Dem gemeinsamen Engagement aller Beteiligten ist es zu verdanken, dass die Sanierung so erfolgreich verlaufen ist.

    Die wesentlichen Sanierungsziele sind erreicht. Am 13. März 2013 hat daher der Senat die förmliche Festlegung als Sanierungsgebiet aufgehoben.

    Aus diesem Grunde werden Ergebnisse und Prozess der 18-jährigen Erneuerung vom 13. September bis 17. Oktober 2013 in der Ausstellung „18 Jahre Stadterneuerung Teutoburger Platz“ in der Galerie Aedes am Pfefferberg anschaulich nachzuvollziehen sein.

    Die Ausstellung ist eine Kooperation zwischen dem Bezirksamt Pankow von Berlin, der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, der S·T·E·R·N GmbH und Aedes Berlin.

    Die Ausstellung wird durch Staatssekretär Ephraim Gothe und den Stadtrat für Stadtentwicklung des Bezirkes Pankow, Jens-Holger Kirchner eröffnet. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

    Freitag, 13.09.2013, 13:30 Uhr
    Galerie Aedes am Pfefferberg
    Christinenstraße 18-19, 10119 Berlin

    Im Anschluss findet ein Rundgang durch das Quartier Teutoburger Platz statt. Ein Programm von weiteren Veranstaltungen im Rahmen der Ausstellung finden Sie hier.

    ▶ Kontakt

    ▶ Einladungsflyer Ausstellung (PDF)

     

    16. 08. 2013
    Sommerakademie der TU Berlin in der Gropiusstadt

    Unter Einbeziehung von  Akteuren, BewohnerInnen und dem Quartiersmanagement entwickelten Studierende der TU Berlin (Fachbereich Architektur und Städtebau) Konzepte zur Nutzung und Umgestaltung von Freiflächen. Dabei wurden in ersten Entwürfen auch ungewöhnliche Ideen (z.B. Zäune als Sitzgelegenheit oder Grillstation umgestalten, Lichtgarten gegen Angsträume, die Einteilung der Flächen in kleine Parzellen zur individuellen Nutzung oder ein Grünzug als Radwanderweg mit Fitnessmöglichkeiten) öffentlich präsentiert und zur Diskussion gestellt. Mit den Ergebnissen aus dem Dialog mit der interessierten Öffentlichkeit arbeiteten die Studierenden weiter an den Entwürfen.

    Diese werden nun im Rahmen der Sommerakademie vom 30. August bis 1. September im Gemeinschaftshaus Gropiusstadt mit BewohnerInnen und Gropiusstädter Akteuren weiterdiskutiert und –entwickelt  und in ein konkretes Konzept überführt bzw. mittels  einer Installation im öffentlichen Raum vorgestellt. Ziel ist die Umsetzung einer Idee in 2014, die zu einer stärkeren Belebung der Freiflächen und zu mehr Verantwortungsübernahme für den öffentlichen Raum führt.

    ▶ Kontakt

     

    22. 07. 2013
    Grünes Gelenk- Stegneubau im Märkischen Viertel

    Das Grüne Gelenk verbindet die räumlichen Schwerpunkte Zentrum, Sportforum und Mittelfeld. Mit einem Stegneubau über den Packereigraben wird eine direkte  Wegeverbindung zwischen der Märkischen Zeile zum Stadtteilpark im Mittelfeld geschaffen. Bisher musste  hier ein Umweg über den Straßenraum genommen werden, der zu einer erschwerten Orientierung führte. Die grabenüberspannende, barrierefreie  Brücke  schafft mit einer Breite von 3 m genügend Platz für den Begegnungsverkehr von Radfahrern und Fußgängern. Die Planung wurde zusammen mit dem Bezirksamt Reinickendorf, der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt und dem Quartiersbeirat diskutiert.

    Baubeginn ist voraussichtlich im Herbst 2013, doch schon jetzt wird ein Name für den neuen Steg gesucht. Eine Jury wird über den Siegernamen entscheiden.  Die Namensgeberin bzw. der Namensgeber erhält eine kleine Belohnung und vor allem wird der Steg den Siegernamen dauerhaft tragen. Sie haben eine Idee?  Dann schicken Sie Ihre Vorschläge bis zum 31. August an:

    Martin Lambert, Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, Umwelt, Ordnung und Gewerbe,

    Rathaus Reinickendorf, Eichborndamm 215/239, 13437 Berlin oder per Fax an die 030/90294-3418 oder per E-Mail an bauen@reinickendorf.berlin.de.

    Abbildung Quelle:
    BDC Dorsch Consult Ingenieurgesellschaft mbH

    ▶ Kontakt

     

    01. 07. 2013
    Planungsworkshop zur Kinder und Jugendeinrichtung in der Pasteurstraße 22

    Am Samstag, dem 16. Februar 2013, fand in den Räumen des Vereins Pro Kiez Bötzowviertel e.V. in der Esmarchstraße 18 ein Planungsworkshop zur Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung in der Pasteurstraße 22 statt. In dem geplanten Neubau soll die Kinderfreizeiteinrichtung Esmarchstraße vom Humanistischen Verband neue Räumlichkeiten bekommen. Zielgruppe sind Kinder zwischen 6 und 14 Jahren aus dem ehemaligen Sanieurungsgebiets Bötzowstraße und seiner Umgebung. Finanziert wird dieses Projekt mit 600.000 Euro Städtebauförderungsmitteln aus dem Programm Stadtumbau Ost.

    Trotz des Wochenend-Termins war der Workshop sehr gut besucht. Die Räumlichkeiten der ebenfalls von Pro Kiez betriebenen Tucholsky-Bibliothek boten kaum genug Platz für die zahlreich erschienen Kinder, Jugendlichen, Eltern, AnwohnerInnen aus der Nachbarschaft. Die Ergebnisse des workshops sind in der anliegenden Dokumentation zusammengefaßt.

    ▶ Kontakt

    ▶ Dokumentation Planungsworkshop (PDF)

     

    29. 05. 2013
    Sommerrundgang durch die Neustadt „8 Blicke über den Gartenzaun“

    Am Dienstag, den 11. Juni 2013, ab 17 Uhr laden das Quartiersmanagement Spandauer Neustadt und die Neustädter Bürgergremien interessierte Bewohner, Akteure und Gäste zu einem thematischen Spaziergang durch den Kiez. „8 Blicke über den Gartenzaun“ – heißen acht unterschiedliche Stationen rund um Bürgerinitiativen, Kunst am Bau, Eigentümerengagement, Gemeinschaftsgarten, lauschige Hinterhöfe und verlassene Plätze. Der Rundgang beinhaltet Informationen zu Handlungsschwerpunkten des Quartiersmanagements, realisierten Projekten, Aspekte der Gremienarbeit im Gebiet, Fördermöglichkeiten, aber vor allem den aktiven Austausch aller am Spaziergang Beteiligter. Gewünscht werden Anregungen und Impulse für zukünftiges Agieren. Willkommen ist jeder an der Entwicklung der Spandauer Neustadt Interessierte.

     Weitere Informationen zum Quartiersmanagement Spandauer Neustadt finden Sie unter www.qm-spandauer-neustadt.de

     

    ▶ Kontakt

     

    23. 05. 2013
    Interessenbekundungsverfahren Platzhaus auf dem Humannplatz

    Das Tiefbau- und Landschaftsplanungsamt Pankow hat ein Interessenbekundungsverfahren gestartet, um für das ehemalige Toilettenhaus auf dem Humannplatz einen Pächter zu finden. Interessenten können ab sofort die Unterlagen bei uns abfordern und ihre Bewerbungen bis zum 20. Juni 2013 abgeben. Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Bezirksamtes Pankow von Berlin.

    ▶ Kontakt

     

    02. 05. 2013
    Technologie-Park Humboldthain ist online

    Seit April 2013 präsentiert sich der Technologie-Park Humboldthain mit seiner eigenen Website http://www.tph-berlin.net/. Mit dem unten stehenden Newsletter informiert die Standortgemeinschaft über ansässige Unternehmen und andere relevante Themen.

    ▶ Kontakt

    ▶ Newsletter April 2013 (PDF)

     

    02. 05. 2013
    Symposium Stadt Raum Gestaltung am 27.05.2013 im Pfefferwerk

    Im Rahmen des Beteiligungsverfahrens für den Umbau der Pappelallee und Stahlheimer Straße begleitete die S·T·E·R·N GmbH gemeinsam mit dem Landschafts- und Tiefbauamt Pankow ein studentisches Beteiligungsprojekt. Das Spannende an dem Projekt „Stadt Raum Gestaltung“ war die Organisation eines Beteiligungsprozesses zwischen Studenten zweier unterschiedlicher Universitäten und Fachrichtungen (Kunsthistoriker und Produktdesigner) in einem begonnenen realen Planungsprozess mit Mitarbeitern der Verwaltung, Fachplanern, Stadtplanern und Vertretern der Politik. Die Ergebnisse dieses interdisziplinären Prozesses werden auf dem Symposium am 27. Mai, ab 18:00 Uhr vorgestellt und diskutiert.

    ▶ Kontakt

     

    10. 04. 2013
    Eröffnung der Gartensaison im Gemeinschaftsgarten Mittelstraße, Spandauer Neustadt

    Am 12. April 2013, um 12:00 Uhr eröffnet Stadtrat Carsten-Michael Röding, in dessen Aufgabenbereich sowohl das
    Programm Soziale Stadt als auch die Weiterentwicklung der Grünflächen und
    Spielplätze liegt, mit einem Grußwort
    offiziell die neue Gartensaison in der Mittelstraße. Ausführliche Informationen zum Projekt können Sie der untenstehenden Pressemitteilung entnehmen oder der Quartierswebsite.

    Fotos: Maria Barth, KompaxX e.V.

    ▶ Kontakt

    ▶ Pressemitteilung (PDF)

     

    10. 04. 2013
    Feierliche Eröffnung der Skate Plaza im Märkischen Viertel

    Am 13. April 2013, um 11:00 Uhr wird durch den Bezirksstadtrat Herrn Martin Lambert die neue Skateranlage am Senftenberger Ring gegenüber der Märkischen Zeile feierlich eröffnet. Anschließend findet ein durch das Bezirksamt und den Verein all eins e.V. organisierter Skater-Wettkampf statt, bei dem die Berliner Fahrer ihr Können unter Beweis stellen können.

    Im Ergebnis eines umfänglichen Beteiligungsverfahrens durch das Büro Wallmann ist nach den Vorstellungen und Anregungen der beteiligten Jugendlichen eine Skateanlage im Märkischen Viertel entstanden. Die verschiedenen Skateelemente sind für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen interessant. Sie wurden von der Firma Anker Rampen direkt vor Ort gegossen.

    Weitere Informationen zum Projekt erhalten Sie auf der Stadtumbau-Website.

    Abb. 1: Spatenstich und Baubeginn am 22.08.2012

    Abb. 2: Plakat Eröffnung, Büro Wallmann

    ▶ Kontakt

     

    08. 04. 2013
    S·T·E·R·N als neue Gebietsbeauftragte für „Humannplatz“ und „Ostseestraße“

    S·T·E·R·N ist in zwei neuen Gebieten in Prenzlauer Berg tätig: den Erhaltungsgebieten „Humannplatz“ und „Ostseestraße“. Aufgabe ist, den Bezirk Pankow und die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt in den kommenden Jahren bei der Umsetzung des Förderprogramms „Städtebaulicher Denkmalschutz“ zu unterstützen.

    Der Schwerpunkt der Förderung liegt in der denkmalgerechten Erneuerung der öffentlichen Gebäude, insbesondere der Schulen und Kitas, verbunden mit der energetischen Optimierung der Gebäudehüllen und der Versorgungstechnik. Darüber hinaus soll der öffentliche Raum qualifiziert und an heutige Anforderungen angepasst sowie die Aufenthalts- und Nutzungsqualität für Fußgänger und Radfahrer auf Straßen und Plätzen erhöht werden. Schlüsselprojekte sind die Erneuerung des Humannplatzes, die Sanierung von zahlreichen Schulgebäuden sowie der Umbau des Straßenraums.

    Weitere Informationen zum Städtebaulichen Denkmalschutz finden Sie auch auf der Internetseite der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt.

    ▶ Kontakt

     

    04. 04. 2013
    Teutoburger Platz - Status "Sanierungsgebiet" offiziell aufgehoben

    18 Jahre nach förmlicher Festlegung hat der Senat am 12. Februar 2013 den Status „Sanierungsgebiet“ für das Quartier rund um den Teutoburger Platz in Prenzlauer Berg aufgehoben. Formal erfolgt ist dies mit der "Dreizehnten Verordnung zur Änderung von Verordnungen über die förmliche Festlegung von Sanierungsgebieten", veröffentlicht im Gesetz- und Verordnungsblatt von Berlin am 12. März 2013 und damit wirksam ab 13. März 2013.

    Wesentliches Ziel war es, das Sanierungsgebiet Teutoburger Platz als zentrumsnahes Wohngebiet in seiner typischen Mischung aus Wohnen, Arbeiten und sozialer Infrastruktur zu erhalten und zu stärken. Mit der Sanierung sollten der gründerzeitliche Stadtgrundriss respektiert, eine erhaltende, sozialverträgliche Erneuerung durchgeführt und gesunde Wohn- und Arbeitsverhältnisse geschaffen werden.

    Zur Stärkung des für Familien zunächst nur eingeschränkt geeigneten Quartiers sollten alle Möglichkeiten ausgeschöpft werden, das Wohnumfeld zu verbessern und die Versorgung mit sozialen und kulturellen Einrichtungen sicherzustellen.

    Die umfassende Erneuerung der sozialen und kulturellen Infrastruktureinrichtungen trägt wesentlich dazu bei, dass das Gebiet auch langfristig über den Sanierungszeitraum hinaus seine Funktion als Wohngebiet, insbesondere auch für Familien, erfüllen kann. Seit Beginn der Sanierung hat sich die Zahl der Bewohner hier um ca. 30 Prozent erhöht. Damit hat die Sanierung wesentlich dazu beigetragen, die Berliner Innenstadt für das Wohnen von Familien mit Kindern zu qualifizieren und dem Prozess der Stadtrandwanderung entgegenzuwirken.

    Die Sanierungsmaßnahmen rund um den Teutoburger Platz, finanziert mit mehr als 100 Mio.€ von Berlin und Bund, haben ihr Ziel erreicht. Das Gebiet hat sich mit seiner typischen Mischung aus Wohnen, Arbeiten und sozialer Infrastruktur zu einem citynahen Wohngebiet mit einem attraktiven Stadtbild entwickelt - ein Areal, das besonders für junge Familien interessant ist.

    ▶ Kontakt

     

    03. 04. 2013
    100-Höfe-Wettbewerb 2013 in Berlin-Pankow

     Das 100 Höfe-Programm Pankow geht 2013 in die die zweite Halbzeit! 

    Seit mehr als 12 Jahren unterstützte der Bezirk Pankow Bürgerinnen und Bürger bei der Begrünung von Hinterhöfen in den Gründerzeitgebieten durch das Wettbewerbsverfahren 100 Höfe.

    Ab 2013 wird das Umwelt- und Naturschutzamt den Wettbewerb zur Förderung der Gestaltung von Höfen auf Mehrfamilienhausbebauungen mit Höfen, Kita- und Freizeitstätten im gesamten Bezirk Pankow ausweiten.

    Gefördert werden Maßnahmen für:

    Mehrfamilienhausbebauungen mit anliegenden Innenhöfen und Freiflächen

    • Kitafreiflächen
    • Freiflächen an Jugendfreizeiteinrichtungen

    Die Anträge können vom 05.04.2013 bis zum 16.09.2013 bei der S·T·E·R·N GmbH eingereicht werden.

    Im Jahr 2013 werden Höfe bei der Durchführung der Umgestaltung mit Mitteln i. H. v. insgesamt 3.600 € aus dem bezirklichen 100 Höfe-Programm unterstützt: Die Maximalförderung beträgt je Hof 600 €.

    Wetbewerbsunterlagen und Informationen:

    • Umweltbüro Pankow, Herr Blasig
    • S·T·E·R·N GmbH, Frau Schröder

    Beratung für Hofbegrünung:

    • Grüne Liga e.V., Frau Thormeyer

     Kontakte: siehe Wettbewerbsunterlagen, S. 6

    Die Wettbewerbsunterlagen stehen als PDF-Download zur Verfügung.

    ▶ Kontakt

    ▶ Wettbewerbsunterlagen (PDF)

     

    27. 03. 2013
    Grüne Wege für das Wohnquartier Tossehof in Gelsenkirchen

    Die Arbeiten zur Verbesserung der Wohnqualität im Quartier Tossehof in Gelsenkirchen gehen weiter. Im Rahmen der Stadtumbaumaßnahmen wurden zuerst die Gebäude auf einen modernen Wohnstandard gebracht. Nun wird das Wohnumfeld weiter verbessert. Die Wege werden neu gestaltet und der Spielplatz bekommt ein neues Gesicht. Die WAZ berichtete über die Maßnahmen im Tossehof in einem Artikel am 21.03.2013 ausführlich.

    ▶ Kontakt

     

    24. 03. 2013
    Auszeichnung des Berliner Quartiersmanagements mit dem RegioStars Award 2013

    Das Berliner Quartiersmanagement wurde mit dem RegioStars Award 2013 in der Kategorie CityStar ausgezeichnet. Als Beauftragte in sechs Berliner QM-Gebieten freuen wir uns über diese Auszeichnung sehr. Die  Urkunden  wurden den Vertreterinnen und Vertretern der Quartiere auf dem Quartiersrätekongress am 08.03.2013 vom Senator für Stadtentwicklung und Umwelt, Michael Müller, überreicht.

    Ausführliche Informationen zum RegioStars Award finden Sie auf der Quartiersseite Falkenhagener Feld Ost.

    Abb. 1: Logo des Preises"Regio Stars Award",
    Quelle: EU-Kommission für Regionalpolitik

    Abb. 2: CityStar 2013,
    Quelle: SenStadtUm, Fotografin Tanja Schnitzler

    ▶ Kontakt

     

    01. 03. 2013
    Auftaktveranstaltung zum Planungsverfahren Umbau der Pappelallee / Stahlheimer Straße

    Am Donnerstag, den 7. März 2013 findet um 19:00 Uhr die Auftaktveranstaltung zum Planungsverfahren des Umbaus der Pappelallee und Stahlheimer Straße in der Aula des Oberstufenzentrums, Pappelallee 30/31statt. Der Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, Jens-Holger Kirchner und Mitarbeiter der S·T·E·R·N GmbH werden über die beabsichtigte Planung informieren und stehen allen Interessierten für Fragen zur Verfügung.

    ▶ Kontakt

     

    18. 01. 2013
    Änderungen in der Geschäftsführung der S·T·E·R·N GmbH

    Seit dem 1. Januar 2013 wird die Gesellschaft durch den Geschäftsführer, Theodor Winters, allein vertreten. Heinz Lochner bleibt Prokurist.

    René Pelz, der die Gesellschaft bisher als zweiter Geschäftsführer vertreten hat, ist zum 31.12.2012 aus gesundheitlichen Gründen ausgeschieden.

    Inhaltliche Veränderungen sind damit nicht verbunden - auch in Zukunft werden wir uns auf unsere Geschäftsfelder Stadtentwicklung und Stadtplanung im Rahmen der aktuellen Städtebauförderungsprogramme konzentrieren und uns am stadtentwicklungspolitischen Diskussionsprozess beteiligen. Im Bereich Projektsteuerung arbeiten wir im weiterhin im Wesentlichen für die öffentliche Hand.

     

    ▶ Kontakt

     

    18. 01. 2013
    Vernissage und Neujahrsempfang im Quartiersbüro Neustadt „Leidenschaften.2013“

    Das Team des Quartiersmanagements Spandauer Neustadt lädt ganz herzlich zum Neujahrsempfang und zur Ausstellungseröffnung: „Leidenschaften.2013“ am Mittwoch, dem 23. Januar 2013 ins Quartiersbüro ein. Gemeinsam mit Ihnen möchten wir das neue Jahr begrüßen und 13 Kunstwerke aus dem Atelier Möwe von Monika Weigand als nächster Künstlerin auf Zeit präsentieren. Wer Lust hat, Einblicke in eigene Leidenschaften zu geben, ist eingeladen, dies gerne zu tun. Ob Fotografien vom Segeln auf der Havel, selbstgefertigte Handarbeiten, gesangliche Kostproben, Sammlerstücke oder Initiativen-Markt:

    Wir freuen uns auf Sie und sind gespannt auf die Dinge und Aktivitäten, die Sie begeistern!

    Vernissage & Neujahrsempfang
    Mittwoch, 23.01.2013 um 17:30 Uhr
    Quartiersbüro: Kurstraße 5, 13585 Berlin
    www.qm-spandauer-neustadt.de

    Collage: © Galerie Möwe

    ▶ Kontakt